Theater Gewaltprävention

Natürlicher Umgang mit Emotionen

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 1, alle Arten von Kinder- und Jugendeinrichtungen, Jugendgruppen, Jugendgemeinderäte, Auszubildende

 

Intention

Wahrnehmung, Auseinandersetzung, Analyse, Reflektion und Aufzeigen von Gewalt.

Übung von Selbstkontrolle und Toleranz. Verbesserung des Sozialverhaltens.

 

Methoden

Durch gruppendynamische Übungen und Aktionen trainieren die Teilnehmer den Umgang mit Gefühlen und Aggressionen. In Rollen- und Szenenspielen werden Konfliktsituationen erarbeitet, reflektiert und ausgewertet.

Sensibilisierung- und Wahrnehmungsübungen helfen, das Bewusstsein für relevante Situationen zu schärfen, um präventiv zu reagieren. Ebenso werden Folgen von verbaler und nonverbaler Gewalt aufgezeigt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Fähigkeit zur Kooperation, der konstruktiven Bearbeitung von Konflikten, dem Suchen gewaltfreier Lösungen und der Steigerung von Selbstwertgefühl und Selbstachtung.

 

Zeitumfang

Eintägig, zweitägig oder als Wochenendworkshop,

Begleitung von Projekten (z.B Schulprojektwoche),

ansonsten nach individueller Vereinbarung

 

Teilnehmer

nach Absprache